Text, Regie & Produktion:

Mommchance

Ein stoisches Lustspiel

 

Wir schreiben das Jahr 2023. Dank bahnbrechender Entwicklungen im Bereich der Informationsvermittlung werden geisteswissenschaftliche Inhalte nicht mehr durch Bücher, Filme und Museen weitergegeben, sondern Brainchips und holographische Inszenierungen eröffnen den Menschen neue rezeptive Möglichkeiten. Die große Herausforderung ist die Kombination beider Komponenten: der holographische Gedankensimulator (HGS). Vom gleichzeitigen Erhalten einerseits sinnlicher Information durch die holographische Nachbildung der Umgebung und andererseits intellektueller Eindrücke durch computergesteuerte Manipulation der Gedankengänge erhofft man sich ein ganzheitliches Eintauchen in die unterschiedlichsten Gegenstandsbereiche.

Der Prototyp des HGS bedient sich noch recht improvisatorischer Mittel und Medien. Er führt die Hologänger in die Stoa, eine Säulenhalle im antiken Athen. Vor mehr als zwei Jahrtausenden entwickelten Philosophen hier die stoische Pflichtenlehre und legten damit die Grundsteine für abendländische Moralvorstellungen. Im Rahmen von Freispiel Brandshof soll geklärt werden, ob der HGS hält, was er verspricht und das historische Joch von 2000 Jahren überbrücken kann.

 

 

Mit Felix Kramer, Stephanie Schadeweg und Helge Tramsen

 

Video: schmidt8

Musik: Philipp Wolgast, Markos Koderisch

Illustration: Meike Gerstenberg

Licht: Louisa Gachtou

gestalterische Unterstützung: Mareike Richter

Unterstützung beim Kostüm: Hannah Petersen

Fotos: Carlos Bank

 

Premiere: 20.08.2010

weitere Vorstellungen: 21., 24. + 25.08.2010

Freispiel Brandshof - Brandshofer Deich 114, Hamburg